Freizeitpartner präsentierten sich am Aktionstag „Erlebe Deine Region“

Der Aktionstag „Erlebe Deine Region“ ging am 25.03.2018 in die zweite Runde. Es präsentierten sich mehr als 40 Freizeitpartner aus den Berliner Bezirken Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf sowie den Umlandgemeinden des Landkreises Märkisch-Oderland einen Tag lang mit besonderen Angeboten. Mit „Erlebe Deine Region“ sollten vor allem „Einheimische“ für die zahlreichen Freizeitangebote vor ihrer Haustür begeistert werden. Vergangenes Jahr nahmen rund 3.000 Berlinerinnen und Berliner sowie Brandenburgerinnen und Brandenburger am Erlebnistag teil.

Organisiert wurde der Aktionstag „Erlebe Deine Region“ federführend vom Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis MHWK, unterstützt wurde er zudem vom Regionalmanagement Metropolenregion Berlin – Brandenburg, dem Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg WKHL, den Wirtschaftsförderungen der Bezirksämter Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg. Ziel ist es, Freizeitpartnern der Region eine Plattform zu geben, sich an dem Tag zu präsentieren.

Stimmen zum Aktionstag:

Karen Friedel, Direktorin und Geschäftsführerin des ABACUS Tierpark Hotel:

“Lange haben die Bezirke außerhalb der City Berlins um touristische Aufmerksamkeit gerungen, jetzt wird es System, die Stadt Berlin soll sich zeigen und zwar mit allen zwölf Berliner Bezirken. Das Stichwort lautet „kiezbasierte Tourismussteuerung“.

Was liegt da näher als sich touristisch aus der Deckung zu bewegen und in die Offensive zu gehen. Seit 2017 tun dies die Berliner Bezirke Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf gemeinsam mit den Umlandgemeinden bei der Aktion Erlebe Deine Region

Ziel ist es den Berlinern und Brandenburgern ihr Berlin zu zeigen und nicht nur die Mitte der Stadt. Zu Gast bei Nachbarn sein, Museen, Klubs und Gastronomie zu testen, an der man sonst einfach nur vorüberschlendert, das ist an diesem 25. März 2018 zum zweiten Male möglich.”

Michael Grunst, Bezirksbürgermeister Lichtenberg:

„Lichtenberg ist ein Berliner Bezirk der Vielfalt und der Gegensätze, mittelalterliche Dorfkerne grenzen an moderne Plattenbaugebiete, Natur an Urbanität, großstädtischer Flair an dörfliche Idylle, eine Mischung die auch in unserer Stadt besonders ist. Mittlerweile leben 286.000 Menschen hier, denn es lässt sich gut leben, dafür steht die wachsende Zahl junger Familien im Bezirk. Ob als Lichtenberger/innen oder als Besucher/innen, wer gern Neues kennenlernt, abseits von Brandenburger Tor und Fernsehturm ist hier richtig. Hier kann man Berlin tatsächlich noch entdecken! Genau aus diesem Grund haben wir uns auch gemeinsam für den Slogan „Berlin für Entdecker“ entschieden. Unser Bezirk überrascht Besucherinnen und Besucher mit seinem Lichtenberger Charme immer wieder aufs Neue. Sie können hier Orte der Zeitgeschichte, der Architektur, in zunehmenden Maße auch Kunst und Kultur aber auch des Sports sowie idyllische Naherholungsgebiete entdecken.  Diese Entdeckungen möchten wir fördern, denn für unseren Bezirk ist die Entwicklung der touristischen Strukturen und der Infrastruktur entscheidend! Deshalb unterstützen wir die Tourismuswirtschaft und tourismusnahe Bereiche. Zu diesem Zweck haben wir unter anderem ein Netzwerk Tourismus aufgebaut, so stärken wir die aktive tourismusorientierte Zusammenarbeit. Außerdem geben wir den Menschen, die unseren Bezirk besuchen, also bisher vor allem Berlinerinnen und Berliner, eine entsprechende Broschüre zur Hand, die sie durch unseren Bezirk und seine Sehenswürdigkeiten lenkt. Der dazugehörige Internetauftritt ist ebenso exzellent! Wir kooperieren in vielen Bereichen mit dem Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg, eine Zusammenarbeit die sehr konstruktiv und immer partnerschaftlich ist, dafür sind wir sehr dankbar.“

Birgit Monteiro, Bezirksstadträtin für Wirtschaft, Soziales und Stadtentwicklung Lichtenberg:

„Berlin spielt in der ersten Liga der Städtereisen auf der Welt. Millionen Touristen kommen jedes Jahr in die Stadt. Allerdings verteilt sich der Tourismus nicht gleichmäßig auf die Bezirke, sondern konzentriert sich auf die Innenstadtbereiche. Glücklich ist damit niemand, denn die „Innenbezirke“ ächzen unter der hohen Last der Touristen, während die „Außenbezirke“ etwas vom Kuchen abhaben möchten. Die Lichtenberger Wirtschaftsförderung arbeitet daher seit Jahren kontinuierlich daran, auch Lichtenberg in den Fokus der Touristenströme zu schieben. Dafür wurde auch die Marke „Berlin für Entdecker“ geschaffen, die sich an die Touristen richtet, die nicht nur das Standardprogramm aus Reichstagskuppel und Curry 36 absolvieren möchten. Aktuell ist eine neue Broschüre gedruckt worden, die die touristischen Höhepunkte unseres Bezirks in den Vordergrund rückt. In Englisch und Deutsch werden Ortsteil für Ortsteil und Thema für Thema vorgestellt. Sport, Tierpark, Architektur, Geschichte, Natur… so kompakt hat man Lichtenberg bisher noch nicht gesehen.

Die Broschüre stellt den familienfreundlichen, aufstrebenden und facettenreichen Bezirk vor. Besucherinnen und Besucher können Orte der Zeitgeschichte, der Architektur, der Kultur, des Sports sowie idyllische Naherholungsgebiete entdecken. Eine abwechslungsreiche Tour der Industriekultur wurde für Interessierte neu erarbeitet.

Die Überarbeitung und Aktualisierung der Tourismusbroschüre Berlin für Entdecker. Lichtenberg und des Internetportals erfolgte in Zusammenarbeit mit dem WKHL e.V.

Die Broschüre mit den Entdecker-Touren liegt druckfrisch vor und auf den Seiten des Tourismusportals www.berlin-fuer-entdecker.de kann die touristische Entwicklung Lichtenbergs hautnah und aktuell verfolgt werden.

Für die Tourismuswirtschaft und tourismusnaher Bereiche in Lichtenberg konnte des Weiteren im Jahr 2017 ein Netzwerk Tourismus aufgebaut werden. Die Auftaktveranstaltung mit bezirklichen Akteuren im Juni 2017 formulierte die Anforderungen an die Gestaltung einer aktiven tourismusorientierten Zusammenarbeit. Ein erster Arbeitsplan fixierte den Rahmen dafür. Im September wurde ein erstes Netzwerktreffen durchgeführt, 18 bezirkliche Akteure konnten dafür bisher gewonnen werden. Beim 2. Netzwerktreffen am 18. Januar 2018 wurden Maßnahmen zur Umsetzung gemeinsamer Anliegen aus dem Arbeitsplan beschlossen.“

Johannes Martin, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen:

„Der Aktionstag eröffnet die Möglichkeit, vor der eigenen Haustür zu schauen, was es für tolle Angebote gibt. Hinter „Erlebe Deine Region“ steckt viel Herzblut und Ehrenamt. Ich bin mir sicher, dass es uns gelingen wird, aus dem Aktionstag eine Tradition werden zu lassen. Immerhin stärkt er das Bewusstsein für die eigene Region. Und die besten Werber für die Region sind immer noch die Menschen, die hier leben.“

Die Angebote von „Erlebe Deine Region“ sind auf der Internetseite www.erlebe-deine-region.de übersichtlich nach Rubriken sortiert zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.